Loading...
Start a new Travel Blog! Blogabond Home Maps People Photos My Stuff

5. Tag Cordoba

Cordoba, Argentina


Frueh morgens wurden wir heftigem Laerm geweckt. Es donnerte unglaublich laut. Man hatte das Gef├║ehl neben einer Gruppe Artilleriegeschuetze zu schlafen. Das Fruehstueck war wie zu erwarten aeusserst mau. Zwei eingegangene Semmeln mit Fertigmarmelade und einer Tasse Tee oder Kaffee. Danach ging es sofort wieder auf Tour und Erkundung der Stadt. Cordoba hat ein sehr schoenes Zentrum mit Fussgaengerzone. Im Vergleich zu den sonst immer wieder verfallenen Vierteln ist es ein Genuss in dieser gepflegten Zone zu promenieren. Zu Mittag nahmen wir das Mahl in einem vegetarischen Restaurant ein, welches uns zu einem mehr oder moderaten Preis Spaghetti mit Paprika und Pilzen kredenzte. Von diesem hatte man eine wunderbare Sicht auf die Fussgaengerzone, welche besonders durch das dichte Dach aus vollem violettem Flieder ihren Charme erhaelt. Nach dieser leider nur maessig-schmeckenden Mahlzeit suchten wir auch die weniger teure Einkaufsstrasse auf um Flipflops fuer den Ekke und Sonnenbrillen zu besorgen. Zu ersterem wurden wir fuendig, worueber der Ekke sehr gluecklich ist, da die Fusspilzgefahr deutlich gesenkt wurde.
Leider geht es mir aufgrund der unvollkommenen Situation des Nahrungsangebots nicht optimal, was zu einem enormen Aufwand an Nahrungsmitteln fuehrte. Ich entdeckte dabei die Koestlichkeit der Pfirsiche wieder, welche bei uns daheim meist sehr bescheiden schmecken. Der Ekke ist nun sehr motiviert Spanisch auch daheim weiter zu lernen und seine Sprachkenntnisse deutlich auszubauen. Wir haben noch einige Kirchen besichtigt und die Stadt weitererkundet, bevor wir uns wieder schwerbeladen zum Busterminal aufgemacht haben. Dort habe ich dann Peter Sommerseth Jaer, einen Studienkollegen aus Buenos Aires wieder getroffen. Er hatte sogar denselben Bus gebucht. Was fuer ein unglaublicher Zufall. Der Bus kam diesmal sogar nur kaum zu spaet, jedoch war er wieder einmal tiefgekuehlt von der Klimaanlage. Es gab eine Flasche Sprite fuer den ganzen Bus und kein Wasser in der Toilette. Alles war reduziert. Flecha-Bus haben wir wohl das letzte Mal gebucht. Da der Bus nicht so voll war, konnte man jedoch angenehm ueber die Sitze ausgestreckt schlafen.


permalink written by  Fount on January 6, 2013 from Cordoba, Argentina
from the travel blog: Von Buenos Aires bis nach Lima
Send a Compliment



Lieber Phillip, gleich nach den ersten paar Worten war mir klar, dass DU diesen Eintrag geschrieben haben musstest! Worte wie "Artilleriegesch├╝tze" sind in Ekkis Sprachwortschatz eher selten.

permalink written by  P. McRae on January 19, 2013

comment on this...
Previous: 4. Tag - Cordoba Next: 6.Tag - Salta

trip feed
author feed
trip kml
author kml

   

Blogabond v2.40.58.80 © 2019 Expat Software Consulting Services about : press : rss : privacy
View as Map View as Satellite Imagery View as Map with Satellite Imagery Show/Hide Info Labels Zoom Out Zoom In Zoom Out Zoom In
find city: